Ausbildungsangebote | Home | Impressum & AGB

Lehrstellen in Hamburg

Ganz egal, ob als Industriekaufmann/ -Frau, als Koch oder Köchin, als Elektriker/-in, Kfz-Mechaniker/-in oder Bekleidungstechnische/-r Assistent/-in: Als zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik bietet die Hansestadt Hamburg verschiedenste Ausbildungsstellen für nahezu jeden Berufswunsch. Neben klassischen Ausbildungsberufen zum Beispiel im Handwerk oder im Handel können hier einige weitere Schwerpunkte ausgemacht werden: So ist die 1,8 Millionen Einwohner fassende Metropole unter anderem wichtigster Medienstandort in Norddeutschland, mit öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, aber auch zahlreichen privaten TV- und Filmproduktionsfirmen sowie großen Verlagshäusern für Zeitungen, Zeitschriften und Online-Angebote.

Weil Jahr für Jahr zahlreiche Besucher in die traditionsreiche Hansestadt strömen, boomt die Tourismusbranche - was wiederum zahlreiche Lehrstellen in der Hotellerie sowie Gastronomie mit sich bringt. Und selbstverständlich ist auch die Schifffahrt in Hamburg zu Hause: Ob als Schiffsmechaniker/-in, als Schifffahrtskaufmann /-Frau oder auch als Speditions- oder Expeditionskaufmann /-Frau, die Branche hält vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten für alle bereit, die beruflich gern zwischen Reederei, See und Hafen unterwegs sein möchten.

Wer schon in der Schule Defizite aufweist sollte der sollte sich schon vor dem Ausbildungsbeginn Gedanken darüber machen, ob Nachhilfe in Hamburg die Wissenslücken schließen kann. Dies können Studenten bzw. Oberstudenschüler sein oder entsprechende Nachhilfeinstitute.

So vielfältig das Ausbildungsangebot in Hamburg auch ausfallen mag, eines sollten angehende Azubis bei ihrer Suche nicht vergessen: Begehrte Lehrstellen in angesagten Branchen oder renommierten Betrieben sind in einer so beliebten Großstadt wie Hamburg womöglich noch weitaus gefragter. Deshalb sollte man seine Bewerbung mit viel Sorgfalt und persönlichem Einsatz gestalten und auch beim persönlichen Vorstellungsgespräch optimal vorbereitet sein.

Wenn dann die Zusage im Briefkasten liegt, steht eine weitere Herausforderung an: Die Zimmer- bzw. Wohnungssuche in der Hansestadt. Eine passable Unterkunft in Innenstadtlage zu einem guten Preis zu bekommen, ist hier für Azubis enorm schwierig. Deshalb sollte man entweder einige Abstriche in Kauf nehmen - oder vielleicht vorerst doch zu Hause wohnen bleiben und dann zur Lehrstelle pendeln, bis eine bezahlbare Wohnung bzw. ein WG-Zimmer gefunden ist. Mitunter können Azubis auch einen kostengünstigen Platz im Wohnheim ergattern.

Lehrstellen in: Kiel | Bremen | Düsseldorf